Voriger
Nächster

Ranch Roping / Team Roping

Trainer: Francisco Javier Guerra

Für das „echte“ Cowboyerlebnis darf natürlich Roping nicht vergessen werden. Es ist eines der komplexesten und spannendsten Aufgaben eines Cowboys, um Rinder zu fangen und zu behandeln. Beide Formen stehen im Mittelpunkt aller Arbeiten auf einer Ranch, wie sie seit Generationen im Westen der USA und Canada ausgeübt wird. Die Geschichte führt bis zur spanischen Eroberung des heutigen Mexikos zurück. Die Menschen damals erkannten, dass sie das Rope entsprechend dem Standort und der Bewegung des zu fangenden Tieres in verschiedener Weise werfen mussten. Die Wurftechniken sind davon abhängig, welche Teile der Rinder gefangen werden müssen. Team Roping wurde vor allem dafür entwickelt, um vollständig ausgewachsene Rinder – z. B. zwecks medizinischer Versorgung oder der Markierung – zu fangen, welches zu groß und zu schwer geworden ist, um von einer einzelnen Person gestellt zu werden. 

Bei uns besteht für jeden die Möglichkeit, die Arbeit von der Basis aus über verschiedenste Wurftechniken der Ropes sowie die unterschiedlichen Würfe und deren Einsatz in der Professionalität zu erlernen. In unseren Ranch Roping- und Team Roping-Kursen ist es für jeden möglich – vom Spaßfaktor Rope bis hin zur Teilnahme an nationalen und internationalen Bewerben – zu lernen und dies auch umzusetzen.

TEAM ROPING, auch bekannt als „Heading & Heeling“, ist ein Rodeo-Sport, bei dem ein Stier von zwei Reitern (ropers) mit Lassos (ropes) gefangen wird. Der erste Reiter wird als „Header“ bezeichnet. Er fängt den Kopf des Stieres, in dem er das Rope typischer Weise um die Hörner (horns) wirft. Regelgerecht sind jedoch auch Fänge (catches) bei den das Rope um den Hals (neck) oder ein Horn und den Kopf (half-head) geworfen wird. Der zweite Roper, „Heeler“ genannt, fängt beide Hinterläufe des Stiers. Sollte der Heeler nur einen Hinterlauf erwischen, wird das Team mit einer fünf-Sekunden Zeitstrafe belegt. Der Stier läuft im Durchschnitt 10 Sekunden und wird dabei nicht verletzt und auch nicht umgeworfen.

‼Aufgrund der Bestimmungen des Tierschutzes in Europa wurde für Roping eine Sonderregelung geschaffen: es muss für das Einfangen ein Break-Away-Rope verwendet werden. Dieses Lasso hat an der Schlinge eine Art „Sollbruchstelle“, diese stellt sicher, dass sich das Rope bei Zug öffnet.‼

Ranch Work. Ranchhorse. Ranch Roping. Cow Work.
Deine Leidenschaft ist es wert, ernst genommen zu werden.