www.els-kwatawa-ranch.at/wp-content/uploads/2020/02/thumbnail_horsility_gross

Horsility

Das Ziel von Horsility ist, die Beziehung zwischen Mensch und Pferd auf sichere, abwechslungsreiche, unterhaltsame und sportliche Art zu verbessern. Sicherheit und Spaß stehen dabei im Vordergrund. Und zwar nicht nur für uns Menschen, sondern vor allem auch für unsere Pferde.

Durch das Heranführen an neue Aufgaben wird das gegenseitige Vertrauen gefördert. Gleichzeitig wirken sich die Übungen auch auf Fitness und Geschicklichkeit aus. Horsility wird vom Boden und vom Sattel aus durchgeführt. Die Aufgaben ähneln einerseits den Agility-Hindernissen, die aus dem Hundesport bekannt sind und andererseits den Hinternissen aus den Gelassenheitsprüfungen des Österreichischen Pferdesportverbandes und den Trail-Hindernissen der Westernreiterei.

Es werden verschiedene Kategorien von einfach (Green Class) bis schwierig (Master Class) sowohl vom Boden als auch geritten angeboten. Die Pferde werden je nach Aufgabenstellung durch/über Hindernisse geführt, geschickt oder geritten (z. B. Bälle, Engpass, Fahnen, Flattervorhang, Nachziehen von Gegenständen, Pferdetransporter, Podest, Schirm, usw. ….).

Bewertet werden die Korrektheit der Ausführung (Modality) und die Harmonie der Vorführung (Harmony). Für jedes Hindernis können je 10 Punkte sowohl für Modality als auch für Harmony vergeben werden. Wobei 10 Punkte für die beste Leistung zu vergeben sind. Bei Fehlern in Durchführung oder im Ablauf, Auslassen von Hindernissen und Verweigerung werden Punkte in Abzug gebracht. Unkorrektes, unsportliches Verhalten dem Pferd gegenüber führt zur Disqualifikation. Unsere Horsility-Kurse werden von Ingrid Stiel und/oder Andrea Stiel abgehalten.